Zucker schützt so gut wie Antibiotikum

Zucker schützt so gut wie Antibiotikum

Eine kontrollierte Studie bestätigt: D-Mannose eignet sich ebenso gut wie das Antibiotikum Nitrofurantoin zur Prophylaxe von Harnwegsinfekten bei Frauen, hat aber weniger Nebenwirkungen….

weiterlesen im PDF

PDF Zucker schützt so gut wie Antibiotikum

Advertisements

SEHNSUCHT NATÜRLICH

Die Sehnsucht nach der Natur, woher kommt sie? Was treibt uns an sie zu suchen?

Ich glaube, dass viele Sehnsüchte aus der Fülle entstehen. Eigentlich paradox, der Überfluss wird zum Auslöser der Sehnsucht nach einem Lebenswechsel oder nach einfachen und ursprünglichen Dingen des Lebens.

Geht es Dir auch so wie mir, dass sich bei dem Begriff Sehnsucht viele Bilder vor dem inneren Auge auftun?

Die Sehnsucht nach Liebe, Glück, Natürlichkeit………  In den Ursprung zurück kehren, zum Urzustand. Eine von Wärme und Schutz gefüllte Sehnsucht. Wie ein Baby im Fruchtwasser geborgen sein.

Natürliche Ernährung, Naturmedizin, Bio- Kosmetik, haben die Schlagworte Bio-, Natur- und  Biologisch- Einzug gehalten. Auch die  Wiederverwendbarkeit, die als natürlicher Kreislauf beschrieben wird, ist hoch im Kurs.

Ist es so? Oder kann man die aufgewendete Ressourcen und deren Energien wieder zur Gänze rückführen? Aber nichts desto trotz „steht Natur auf der Bestsellerliste“.

Vor mir liegt ein Werbefoto, das zeigt ein Rapsfeld, eine singenden Frau die ihre Arme ausgebreitet hat und von vorne von der Sonne angestrahlt wird, sonst nichts. Es würde auch stören.

Unser Kopfkino projiziert zu einem Bild ein bestimmtes Gefühl. Zu der Frau und Folgendes sein: Ich liebe es natürlichen Duft zu riechen oder natürliche Aromen auf der Zunge wahrzunehmen, Farben und Stimmungen in der Natur, in meiner Seele zu speichern und bewusst wieder abzurufen.

Das Kopfkino fängt bei den Meisten von uns schon an der morgendlichen Dusche an. Bevorzuge ich eine Seife, vielleicht von Hand hergestellt und mit Lavendelblüten bestückt. Ein Genuss dieses Stück in den Händen zu halten, es zu reiben und auf den Körper aufzutragen. Ich rieche daran und stelle mir ein Lavendelfeld in der Provence vor. Ich war noch nie dort und doch ist es möglich. Dazu höre ich Mozart. Welch ein schöner Tagesbeginn.

Solche Momente nenne ich dann „Frühes Glück“. Meine Haut sprüht jetzt vor Jugend und schon schweifen meine Gedanken in die Zukunft.

Danach beginne ich mein Frühstück mit ein wenig Jogurt, in das ich Collagen Complex von EssentialRed gebe, um meinem Bindegewebe, meiner Haut, meinen Haaren auch etwas Gutes zu tun. Ein guter Start für das heute so moderne Anti Aging. Beim Umrühren des Joghurts entsteht eine hellrote Färbung die von der Bio Hagebutte herkommt und mich mit natürlichem Vitamin C versorgt. Ich weiß jetzt, dass ich für einen guten Start in den neuen Tag  genügend Proteine zu mir genommen habe. Natürlich auch ein Tropfen einer für mich nach meinen Bedürfnissen zusammen gestellte Essenzen von EssentialRed darf nicht fehlen. Ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste und habe so meine Bedürfnisse.  Damit bin ich gut ausgestattet bis zum Mittagessen die Zeit mit Kraft und Energie zu verbringen. Dann kann ich sagen:  Es geht mir gut.

Positive Schwingungen, handgefertigte Produkte und eine Prise Innovation.

Ja das ist meine Welt.

http://www.essentialred.at

PDF:  SEHNSUCHT NATÜRLICH

 

 

Sodbrennen und Säureblocker

 

Wissenswertes
aus Medizin und Ernährung

Sodbrennen und Säureblocker

Viele von uns kennen es mal mehr, mal weniger Sodbrennen. Scharfes Essen, Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee, zu spätes Essen und Übergewicht sind nur einige Gründe dafür, warum es zu Sodbrennen kommen kann. Um dem lästigen Symptom zu entgehen, greift man schon mal ganz gerne zu Säureblockern. Allein in Deutschland schluckt jeder 8. Bürger  Säureblocker  wie Omeprazol, Pantoprazol oder Lansoprazol. Sie wirken schnell und helfen ohne viel zu Ändern alles zu genießen. Doch ganz so harmlos, wie sie oft dargestellt werden, sind Säureblocker nicht  vor allem wenn man sie langfristig einnimmt.
Was sind Säureblocker?Säureblocker, die sogenannten Protenpumpeninhibitoren (PPI) oder auch fälschlich Magenschutz genannt, blockieren ein Enzym, die sogenannte  Protonenpumpe, die in den Belegzellen der Magenschleimhaut zu finden ist. In den Belegzellen wird die Magensäure produziert, die mit Hilfe der Protonenpumpe hinaus in den Magen transportiert wird. Wird die Protonenpumpe blockiert, dann kann keine bzw. nur wenig Säure in den Magen transportiert werden. Dieser Wirkmechanismus lässt Betroffene aufatmen, denn das Sodbrennen wird damit eingedämmt.Risiken von  Säureblocker?Doch leider birgt diese Funktionsweise auch Risiken, vor allem dann, wenn Säureblocker häufig und regelmäßig eingenommen werden. Die Magensäure hat eine desinfizierende Funktion, das heißt Bakterien, die mit der Nahrung aufgenommen werden, werden abgetötet. Fehlt die Magensäure oder wird nur wenig produziert, können die Bakterien ungehindert in den Darm wandern und dort die Darmbakterienzusammensetzung zum Nachteil verändern.
Außerdem findet im Magen auch die Eiweißverdauung statt. Bei einer geringen Magensäure erhöht sich der pH-Wert im Magen, mit der Folge, dass Eiweiß nur unvollständig aufgespalten werden kann. Größere Eiweißmoleküle gelangen in den Darm und werden zum einen Teil über die Darmschleimhaut in den Körper aufgenommen. Dort werden sie als Fremdkörper erkannt und können Allergien auslösen. Zum anderen Teil führen die Eiweißmoleküle im Darm zu  Fäulnisprozessen. Der veränderte pH-Wert des Magens erschwert auch die Resorption von Mineralstoffen wie Calcium, Magnesium, Eisen und Zink und trägt auf Dauer zu einem großen Defizit an Vitalstoffen bei. Das äußert sich in Erschöpfung, Müdigkeit, Krämpfen, Schwindel usw.
Die Belegzellen sind nicht allein nur für die Magensäureproduktion zuständig, sondern werden auch für die Herstellung des sogenannten Intrinsic-Faktors benötigt. Der Intrinsic-Faktor unterstützt die Aufnahme von Vitamin-B12. Fehlt er, trägt dies unweigerlich zu einem Vitamin-B12 Mangel bei.Alternativen zum Säureblocker?Oftmals könnte man schon mit ein paar einfachen Veränderungen in der Ernährungs- und Lebensweise das Sodbrennen in Griff bekommen ganz ohne Medikamente. Die Experten empfehlen Übergewicht abzubauen, den Alkohol- und Koffeinkonsum einzuschränken und weniger frittierte und scharf gewürzte Speisen zu verzehren. Stattdessen sollte häufiger gedünstetes Gemüse, Kartoffeln oder Hirse in den Speiseplan zu integrieren. Auch beim Trinken sollte man seinen Fokus vorzugsweise auf kohlensäurefreies Wasser, Kräutertees oder verdünnte Gemüsesäfte richten.

Kurzfristige Maßnahmen beim Auftreten von Sodbrennen
–    Heilerde oder Zeolith
–    Eingeweichte geschrotete Leinsamen oder Flohsamenschalen
–    Kartoffelsaft (Kartoffelwasser, ohne Schale kochen sogenannte Salzkartoffel)
–    ein paar Mandeln oder Haselnüsse gut kauen, einspeicheln und den Brei dann in kleinen Portionen schlucken.

www.essentialred.at

PDF  Wissenswertes Sodbrennen und Säureblocker


Quellenangabe:

Silvia Bürkle
Medizinischer Beirat Metabolic Balance

Auf der Suche nach dem Glück

Auf der Suche nach dem Glück

Die Winterzeit spielt im Gefühlsleben des Menschen eine besondere Rolle. Wärme, Liebe, Zweisamkeit und das Glück werden stärker betont und treten in die Mitte unseres Lebens. Glückshormone sind  Botenstoffe und Neurotransmitter die Freude und Lust vermittel.

Das Glück hat es in unserer Zeit ziemlich schwer, denn seine Symbole werden ziemlich inflationär durch alle Medien gejagt. Denken wir nur an die Smileys oder Küsschensymbole. Sie werden über SMS oder WhatsApp zu Millionen weitergesendet. Und doch ist es das Ziel aller glücklich zu sein. Das Glück, etwas zu gewinnen, zu bekommen oder zu erleben, für das weder man selbst oder jemand anderer etwas dazugetan hat, ist sehr verlockend. Natürlich gibt es auch Varianten die den Aberglauben nahe stehen.

Ein vierblättriges Kleeblatt auf der Wiese finden, hat schon manchen einen Jauchzer entlockt. Dann ist es Zufall oder Aberglaube oder einfach nur Glück. Es gibt sogar die Glücksforschung. Da wird ermittelt in welchen Bundesländer oder Ländern die glücklichsten Menschen leben und warum. Ich glaube, dass das Glück immer einen Begleiter hat nämlich die Freiheit. Sich frei zu fühlen, ist wohl die Spitze des Glücks und gerade das ist in unserer Welt ein rares und seltenes Gut. Forscher nutzen diesen romantischen Begriff selten. Umgangssprachlich genannte Glückshormone sind hauptsächlich Neurotransmitter also Botenstoffe. Hormone werden über das Blutsystem verbreitet. Ausgangspunkte sind das Gehirn, die Nebennierenrinde, die Hoden, die Eierstöcke und die Bauchspeicheldrüse. Diese biochemischen Stoffe werden Serotonin, Dopamin oder Endorphine genannt.

Auch Oxytocin, Noradrenalin und Phenethylamin regen die Lust und Freude (Glück) an.

Viele dieser Substanzen kommen im Körper von Natur aus vor. Es gibt aber auch synthetische und aus Pflanzen gewonnene Stoffe, die im Körper Glücksgefühle erzeugen. Natürlich ausgelöst werden diese Stoffe durch starke Glücksmomente wie Geburt, Sex, Liebe und im Sport. Den körpereigenen Botenstoffen gelingt es Depressionen, Schmerzen und Zukunftsängste wie im Nebel aufzulösen. Deshalb ist es wichtig die Mechanismen zu verstehen um das Glück mit unserem  Leben fest zu verbinden.

Leider macht auch Zucker glücklich. Deshalb wird er in der Nahrungsmittelindustrie missbraucht um den Käufern vorzugaukeln mit dem Produkt auch das Glück gekauft zu haben. Das wäre ja wirklich einfach. Dabei sind die versteckten Zucker am schwierigsten zu handhaben. Als Verschärfung kommt noch dazu, dass diese meist aus künstlichem Zucker bestehen und so dem Körper nur vorgaukeln Glücksbringer zu sein.

Am liebsten haben wir es, wenn sich diese Glücks-  momente in regelmäßigen Abständen wiederholen. Es sollte sozusagen Verlass darauf sein. Diese Regelmäßigkeit können wir natürlich auch planen. Wenn wir zwei bis dreimal in der Woche Sport betreiben, am besten in der Natur und noch besser im Wald. Der Wald stellt mit seinem besonderen Mikroklima, der Stille und der Natürlichkeit den höchsten Anspruch auf Glück.

Ich glaube, dass das Glück immer einen Begleiter hat nämlich die Freiheit. Sich frei zu fühlen, ist wohl die Spitze des Glücks und gerade das ist in unserer Welt ein rares und seltenes Gut. Forscher nutzen diesen romantischen Begriff selten.

Serotonin

regelt das Schmerzempfinden, das Schlaf- und Sexualverhalten sowie den persönlichen emotionalen Zustand.

Starker Serotoninmangel führt zu emotionalen Überempfindlichkeit und zu aggressivem Verhalten. Dauerhafte Mangelerscheinungen können zahlreiche psychische Erkrankungen wie Depressionen, Schizophrenie, Angst, Appetit- und Schlaflosigkeit und Essstörungen fördern.

Ein Mangel an Serotonin kann zu Migräneattacken, Lustlosigkeit und Stimungs- tiefs führen. Bei Frauen nimmt der Serotoninspiegel kurz vor der Menstruation stark ab.

Die Folge sind wechselnde Stimmung, Schwermut und Reizbarkeit.

Im Zusammenhang mit Alkohol konnte festgestellt werden, dass ein Mangel an Serotonin die Entstehung von Suchtverhalten fördert. Viel Serotonin führt zu einer verminderten Aufnahme von Alkohol, Stimulanzien und Opiaten. Natürlich ausgelöst werden diese Stoffe durch starke Glücksmomente wie Geburt, Sex, Liebe und im Sport. Den körpereigenen Botenstoffen gelingt es Depressionen, Schmerzen und Zukunftsängste wie im Nebel aufzulösen. Deshalb ist es wichtig die Mechanismen zu verstehen um das Glück mit unserem  Leben fest zu verbinden.

Leider macht auch Zucker glücklich. Deshalb wird er in der Nahrungsmittelindustrie missbraucht um den Käufern vorzugaukeln mit dem Produkt auch das Glück gekauft zu haben. Das wäre ja wirklich einfach.

Endorphine

Endorphine sind körpereigene Schmerzmittel. Sie regulieren den Hunger, die Stimmung und die Produktion von Sexualhormonen. Ihre beruhigende Wirkung gleicht einem Antistressmittel und fördert besseren Schlaf.

Oxytocin

ist das Vertrauenshormon.  Ihm kommt eine wichtige Funktion in der Schwangerschaft, der Geburt und der Stillperiode zu.

Oxyocin beeinflußt nicht nur das Verhalten zwischen Mutter und Kind sowie das zwischen Geschlechtspartner, sondern auch soziale Interaktionen.

Die Bindungsfähigkeit des Menschen steht im Zusammenhang mit dem Hormon.

Noradrenalin

Noradrenalin wird mit Hilfe eines Enzyms aus Dopamin hergestellt. Im Gehirn ist der Neurotransmitter vor allem für die Steuerung des Wachheitsgrades und der Aufmerksamkeit verantwortlich.

Noradrenalin-Mangel zeigt sich beim Menschen durch ein Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (oft auch als Hyperaktivitätssyndrom bezeichnet).

PDF   ( Auf der Suche nach dem Glück)

Hagebutte – mehr als nur Tee

Wer kennt sie nicht, die Hagebutte! Als „Juckpulver“ hat sie manch einem das Leben schwer gemacht oder vielleicht erinnern Sie sich noch an das Kinderlied „Ein Männlein steht im Walde, ganz still und stumm…“ von Hoffmann von Fallersleben. Ja, da wird die auch Hagebutte besungen. Dass die Hagebutte darüber hinaus sehr viel mehr zu bieten hat, weiß die Wissenschaft heute besser denn je. Die Hagebutte ist bekannt als einer der vitamin-C-reichsten heimischen Pflanzen, denn nur die Acerolakirsche oder die exotische Camu Frucht weisen hier noch einen höheren Gehalt auf. Aber auch unsere Vorfahren wussten die Hagebutte und ihre Inhaltsstoffe zu schätzen, denn sie galt schon zu Urzeiten als eine Heilpflanze für unterschiedliche Erkrankungen. Auch in der Küche hat sie einen festen Platz, denn aufgrund ihres erfrischenden Geschmacks wird sie gern bei der Zubereitung von Marmeladen oder Likören eingesetzt. Den höchsten Bekanntheitsgrad jedoch hat der Hagenbutten-Tee.
Die rötliche kleine Frucht, gern auch als Wildrose bezeichnet, findet man meist in Büschen und Hecken. Bereits im Mittelalter wurde die Hagenbuttensorte Rosa Canina in der Klosterheilkunde verwendet. Bei Erkältungen und Beschwerden im Magen-Darm-Trakt galt sie als ein hilfreiches Mittel. Die Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Provitamin A, B-Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und Galaktolipid, die in nicht unerheblicher Menge in den Hagenbutten enthalten sind, sind ausschlaggeben für die Wirkungen.
In klinischen Studien, die der dänische Arzt und Biochemiker Dr. med. Kay Winther, durchgeführt hat, konnte die Wirkung der Inhaltsstoffe der wilden Hagebutte belegt werden. Ein besonderes Augenmerk legten die Forscher dabei auf den Inhaltsstoff Galaktolipid. Galaktolipid setzt sich aus Fettsäuren und Zucker zusammen und ist eine wichtige Substanz, um Gelenkschmerzen zu lindern. Es mildert demnach entzündliche Gelenkerkrankungen, indem es das Einwandern der weißen Blutkörperchen in den entzündeten Bereich hemmt, d.h. Knorpelgewebe wird nicht weiter geschädigt. Auch ist das Galaktolipid in der Lage, Entzündungsparameter wie das CRP (C-reaktive Protein), welches Entzündungen fördert, zu blockieren.
Als weiteren positiven Nebeneffekt konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass bei einer regelmäßigen Einnahme von Hagenbuttenpulver auch das LDL-Cholesterin, welches mitverantwortlich ist, dass sich Ablagerungen in den Gefäßen bilden, deutlich gesenkt werden konnte.
Um ausreichend von den Wirkstoffen, vor allem Galaktolipid zu erhalten ist es nötig, dass die ganze Hagebutte schonend verarbeitet wird, d.h. die Früchte dürfen maximal bei 40°C getrocknet werden. Daher kann mit Hagebuttentee oder Hagenbuttenmarmelade allein keine Verbesserung entzündlicher Beschwerden erreicht werden. Auch muss die ganze Frucht, also mit Schale und Kern, vermahlen werden. Nur so erhält man ein Hagenbuttenpulver von hochwertiger Qualität mit einem hohen Anteil an Galaktolipid. Die Hagebutte roh direkt vom Strauch zu verzehren ist nicht unbedingt ein kulinarischer Genuss, da die Hagebutten einen sehr hohen Anteil an Gerbstoffen besitzen.

Silvia Bürkle (Metabolic Balance)

Um gleich zwei Fliegen mit einer Kappe zu schlagen mischen Sie Collagen Complex von EssentialRed das  als Bestandteil natürliches Bio Hagenbuttenpulver enthält unter das Müsli, in Saft, Joghurt oder Smoothies. Damit tun sie auch dem Bindegewebe, der Haut und den Gelenken etwas gutes.

Max Kruger

 

Menopause

OPUS ONE

Zeitenwechsel könnte als Synonyme für die Menopause stehen.

Ein Wechsel in eine neue Zeit, in der wir uns körperlich und geistig verändern. Vieles was wichtig war geht und Neues kommt auf uns zu. Um diesen Zeitenwechsel gut umzusetzen, habe ich ein Essenz Serum entwickelt, das Frauen in dieser Zeit unterstützt und die auftretenden Schwierigkeiten minimiert. Das Leben wieder in vollen Zügen genießen und sich auf das Kommende freuen, wird zum Leitsatz der Therapie.

 

Wie kommst du zu deiner OPUS ONE Therapie?

 

Ganz einfach

 

Sie finden unter der Kategorie „Gesundheitstest“ das Formular in PDF Format. Füllen dieses aus und senden es an essenzen@max-kruger.at  mit Ihrem Namen, Anschrift und Mail Adresse. Auf Wunsch stelle ich Ihre individuelle Mischung aus Blüten Essenzen und Mykologischen Essenzen für Sie zusammen.

Weitere Informationen unter  http://www.essentialred.at

Mit Hilfe von Essential Red Essenz Serum als Körperöl und Essenz Serum zum Einnehmen  können  Problemen der Menopause (Wechseljahre) entgegen gewirkt werden.

Das OPUS ONE Set besteht aus 50ml Bio Jojoba Körperöl mit Essential Red Essenz und 30 ml Essential Red Essenz Serum. Das Package unterstützt Sie 3 Monate lang im Wechsel Ihres Lebens.